Berg- und Gletschertouren

Eintägig

Über die Ochsenscharte ins Jamtal

Vorbei an den imposanten Dreitausendern wie Piz Buin und Dreiländerspitze führt unser Weg über die vergletscherte Ochsenscharte ins Jamtal und talauswärts nach Galtür.

Auf den Spuren der alten Viehtriebe nach Guarda im Engadin

Guarda, ein altes, rätoromanisches Dorf, das untrennbar mit der Geschichte des Montafon verbunden ist, verfügt über eine überaus sehenswerte alte Bausubstanz. Guarda erreichen wir über den vergletscherten Vermuntpass vorbei an der imposanten Südostwand des Piz Buin.

Sonnenuntergang auf der Zamangspitze 2386m

Von der Bergstatiton der Hochjochbahn wandern wir zur Wormserhütte und weiter zur Zamangspitze. Dort genießen wir das Panorama und den Sonnenuntergang, bis die Nacht uns einhüllt. Mit Stirnlampen steigen wir ab bis zur Zamangalpe, von wo uns ein Taxi an den Ausgangspunkt zurückbringt.      

Drei Türme 2830m

Die Drei Türme mit ihrer unverwechselbaren Gestalt sind ein Ziel für jeden bergbegeisterten Wanderer.
Gehzeit * Techn. Schwierigkeit **

Madrisa 2770m

Imposant und formschön baut sich die Madrisa über dem Bergdorf Gargellen auf.
Vom Gipfel überblickt man den gesamten Rhätikon und die Silvretta.
Gehzeit * techn. Schwierigkeit **         

Großer Piz Buin 3312m

Am Vortag  erfolgt der Anmarsch von der Bielerhöhe in zwei Stunden zur Wiesbadner Hütte. Ein abwechslungsreicher Gletscheranstieg mit kurzer, leichter Kletterei bringt uns in 3.5 Stunden zum Gipfel. Treffpunkt um 7.00 Uhr auf der Wiesbadner Hütte. Der Aufstieg zur Hütte ist auch mit dem Mountainbike möglich.
Gehzeit ** techn. Schwierigkeit **

Silvrettahorn 3244m
Schneeglocke 3223m

Von der Wiesbadner Hütte über den Eisbruch des Ochsentaler Gletschers zur Eckhornlücke und weiter zum Gipfel. Über den herrlichen Grat auf die Schneeglocke und Abstieg ins Klostertal zur Bielerhöhe.
Gehzeit ***  techn. Schwierigkeit**

Dreiländerspitze 3197m

Von der Wiesbadner Hütte zur oberen Ochsenscharte und über schönen Blockgrat zum Gipfel. 2,5 - 3 Stunden
Gehzeit *  techn. Schwierigkeit** 

Überschreitungen

Gr. Litzner 3109m - Seehorn 3122m

Diese klassische Gratüberschreitung im Urgestein der Silvretta gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Zielen in den Ostalpen.
Schwierigkeit: 3. Grad
Zeit: Litznersattel – Seelücke  5 – 6 Stunden

Drusenfluh 2827m

Von der Lindauer Hütte führt der Anstieg durch das Eistobel und das verborgene Kar auf diesen großartigen, einsamen Gipfel.
Über den Westgrat oder die Blodigrinne geht es talwärts zurück zur Hütte.
Gehzeit ** techn. Schwierigkeit **

Zimba 2643m

Von der Heinrich Hueter Hütte auf einem gesicherten Steig zum Zimbajoch und in eleganter Kletterei 2.-3. Grad über den Westgrat zum Gipfel.



                                

 

Copyright © 2012. All Rights Reserved.
Created by carpemedia GbR